Recher Chemie – Seminare

Gesund führen - länger gesund arbeiten

Maximale Anzahl an Teilnehmern pro Seminar: 10

Führungskräfte sehen sich selbst häufig in einer 'Sandwich-Position': Zum einen tragen sie Verantwortung für das Erreichen der betrieblichen Ziele (Erfolgsverantwortung) und zum anderen für Wohlbefinden, Zufriedenheit, Arbeits- und Lebensqualität ihrer Mitarbeiter (Humanverantwortung). In der Umsetzung dieser Zielgrößen sind sie selbst Belastungen ausgesetzt, haben aber dennoch gleichzeitig Vorbildfunktion gegenüber den Mitarbeitern.
Mitarbeiterführung dient dem Zweck, die Ziele der Organisation unter Berücksichtigung der individuellen Ziele der Mitarbeitenden zu erreichen. Dabei nimmt die Führungskraft Einfluss auf die Arbeitsbedingungen, auf die dort tätigen Menschen, auf das soziale Miteinander, auf Qualifikation und Entwicklung der Mitarbeitenden und letztlich auch auf die Unternehmenskultur. Damit ist Führung auch für die Gesundheit der Beschäftigten von wesentlicher Bedeutung und die Vorgesetzten  nehmen direkten und indirekten Einfluss auf das Gesundheitsverhalten der Mitarbeiter.
Neben dem Ansatz der gesundheitsförderlichen Führung von Mitarbeitenden stellt sich aber zunächst die Frage, wie Führungskräfte selbst mit ihrer eigenen Gesundheit umgehen und welchen Stellenwert sie dem Thema beimessen (self-care).
Erst nach diesem Schritt lässt sich klären, in welchem Ausmaß es Führungskräften gelingt, mit ihrem Führungsverhalten Mitarbeitende zu motivieren, sich gesundheitsgerecht zu verhalten und ihnen Ressourcen zur Verfügung zu stellen (staff-care).

 

Hinweis:

Seminardauer: 1 1/2 Tage

Das Seminar dauert am ersten Tag von 09:00 bis 17:00 Uhr; am zweiten Tag von 09:00 bis 14:00 Uhr.


Themenübersicht

  • Gesundheit: Bedeutung des demografischen Wandels
  • Zahlen und Daten: Psychische Belastungen und arbeitsbedingte Erkrankungen
  • Belastungen und Beanspruchungen im Kontext von Arbeit (A.-Aufgabe, A.-Umgebung, A.-Organisation, Soziale Beziehungen)
  • Gestaltungsmerkmale für 'gute Arbeit'
  • Zusammenhänge von Führung und Gesundheit
  • Was macht gesundheitsförderliche Führung aus?
  • "Welche Wichtigkeit und welchen Wert messe ich als Vorgesetzter meiner eigenen Gesundheit bei?"
  • Die Vorbildfunktion der Vorgesetzten
  • "Wie aktiv kümmere ich mich um die Gesundheit meiner Mitarbeiter?"
  • Welche Handlungsoptionen zur Gesundheitsförderung und -prävention sind möglich?
  • Sensibilisierung für Befindlichkeitsstörungen
  • Umgang mit Stress und Belastungen
  • Motivation: Wertschätzung, Anerkennung, Unterstützung, Ressourcen

 

Melden Sie sich für das Seminar anAnmelden
Dienstag, 22. Juni 2021, 09:00 Uhr bis Mittwoch, 23. Juni 2021, 14:00 Uhr, Hotel Haus Appel KG

Führungskräfte aller Unternehmensbereiche wie z. B. Meister, Schichtführer/-stellvertreter, betriebs- und labortechnische Vorgesetze

 

450,00 € pro Person zzgl. gesetzl. MwSt. (einschl. Mittagessen und Tagungsgetränke)

 

zzgl. eventueller Übernachtungs- und weiterer Verpflegungskosten (Frühstück/Abendessen), buchbar auf eigene Kosten direkt im Hotel

 

Dieter B. Kierst
Sie haben weitere Fragen?
Dann rufen Sie uns an:
 
Lydia Czapla und Katja Pohl
Telefon 02151 6270-19